Doctolib
top of page

ganzheitlich

als Perspektive für den Beratungsprozess und zur Bewältigung von alltäglichen Herausforderungen

nachhaltig

in der Entwicklung und

im Umgang mit sich selbst

vertrauensvoll

in den Beratungsrahmen,

in den Entwicklungsprozess

und in sich selbst

Ganzheitlichkeit

ganzheitlicher Blick

Eine Herausforderung steht nie für sich allein. Vielmehr steht sie für eine ganze Lebensgeschichte, für eine Wirklichkeit, in der all die gelebten Bilder, Ziele, Werte, Antreiber, Glaubenssätze, Bedürfnisse, Ängste, Sehnsüchte, Unsicherheiten, Grenzen und Erfahrungen zusammenwirken. Sie festigen unsere Sicht auf Dinge, schränken unsere Wahrnehmung auf das Gewöhnliche ein und machen es zum Wesentlichen. Diesem gewöhnlichen Muster entsprechend gestalten wir unsere Normalität und das ganze Leben aus. Im Alltag verleiht es uns eine nötige Entschiedenheit und Sicherheit, gibt eine klare Linie und spart Kräfte für eine immer wieder neue Auseinandersetzung mit ähnlich wirkenden Dingen. 

Doch dann gibt es Situationen, in welchen die bekannten Herangehensweisen keine gewünschte Wirkung zeigen, sondern Unbehagen, Zweifel, Sorgen oder Angst hervorrufen. Es fehlt eine aussichtsreiche Perspektive, die die nötige Entschiedenheit und Ressourcen aktiviert. In solchen Fällen ist ein Blick über die Herausforderung hinaus besonders hilfreich.

In meiner Arbeit lege ich Wert auf eine ganzheitliche Ausrichtung des Blicks sowohl auf die Situation selbst als auch auf die gelebte Wirklichkeit. Das hilft, selbst schwierige Situationen als chancenreiche Wendepunkte im Leben zu betrachten. Das ist das Ergebnis und der Schlüssel zugleich. 

Nachhaltigkeit

nachhaltige Entwicklung

Ziele einer Beratung entspringen dem ursprünglichen Anliegen und geben uns eine erste Orientierung. Zum einen geht es darum, das bestehende Problem zu lösen. Zum anderen, sich mit der eigenen Lebenswirklichkeit zu befassen und über die aktuelle Herausforderung hinaus Neues über sich selbst und die eigene Lebenswelt zu verstehen. Damit dies gelingt, achte ich daran, Ressourcen und Eigenkräfte meiner Klienten zu aktivieren. Manchmal müssen sie nur erinnert werden, manchmal jedoch neu entdeckt.

In einem Beratungsprozess begeben wir uns auf eine Erkundungsreise, die keineswegs gradlinig ist und vielmehr einer Spirale ähnelt, mit all ihren Wendungen und Wiederholungen, Zuspitzungen und Lockerungen. Sie zeichnet sich durch Phasen eines vorsichtigen Herantastens aus, durch überraschende Aha-Effekte, in den plötzlich alles zusammen passt und durch Entdeckungen, die die gewöhnliche Normalität in Frage stellen und eine neue Sicht auf Dinge möglich machen. Für den Erfolg einer Beratung ist diese Erfahrung entscheidend. Doch sie ist mehr als das. Sie ist ein Teil einer angestoßenen Wandlung, die sich von einem reflektierten Selbstbewusstsein, von Mut und Offenheit für Veränderungen, aber auch vom Glauben an die eigene Kräfte in Bewegung hält.

Wahrnehmung und Würdigung des eigenen Erfahrungsschatzes, wie auch Nachsicht mit sich selbst, helfen Entscheidungen zu treffen und eine vertrauensvolle Beziehung mit sich selbst aufrecht zu erhalten. Die in Gang gesetzte Entwicklung entfaltet ihre Wirkung über den Beratungsrahmen hinaus und eröffnet neue Bewegungsspielräume für den weiteren Lebensweg. 

Vertrauen

vertrauensvoller Rahmen

Das Vertrauen ist die tragende Säule des gesamten Beratungsprozesses. Es geht sowohl um das Vertrauen in die Beratung als auch in die Veränderung. Wir beginnen mit der Begegnung auf Augenhöhe, stellen uns auf einen offenen und respektvollen Umgang miteinander ein und tasten uns gemeinsam an das Anliegen und die möglichen Entwicklungswege heran. Hier können die gewohnten Gedankengänge aufgebrochen, Dinge im Gedankenspiel ausprobiert, der Fokus auf das, was im Alltag in den Hintergrund rückt, gerichtet werden.

Das alles findet innerhalb eines sicheren Rahmens statt, der auf Transparenz und absoluter Offenheit baut. Alles, was in den Sinn kommt, darf ausgesprochen werden, auch wenn es im ersten Moment seltsam oder unpassend erscheint. Das gehört zu einem effektiven und lebendigen Entwicklungsprozess dazu. Ich beziehe eine wertungs- und vorurteilsfreie Haltung, beobachte, höre genau zu, fühle mit und spiegele es zurück. Gemeinsam gehen wir auf die bevorstehende oder bereits vollzogene Veränderung ein, suchen darin nach Halt und Orientierung, nach Sinn und Perspektiven, probieren neue Umgangsformen und Entwicklungen aus.

Der gesamte Beratungsprozess ist eine Vertrauenssache und richtet sich darauf, durch ein vollständigeres Bild von sich selbst und der aktuellen Situation das Vertrauen in sich selbst zu stärken, seiner selbst bewusst zu werden, mutig und zuversichtlich mit Herausforderungen des Alltags umzugehen.

Hier findest Du mehr Infos

über mich

über mein Angebot

bottom of page